best friends Romanreihe

 

design.png

Die Story Story

 
die Welt world
Die Bücherbook  

Steckbriefe der bf

(Portraits of bf)

 

Das Internat

the house of pupil

 

Lisas Blog


 

Webmiss

nimi_livi.png

 



 

 

 

 

 

 

 

 

HIT-dogs

[ Nach unten  |  Zum letzten Beitrag  |  Thema abonnieren  |  Neueste Beiträge zuerst ]


HIT-dogs

54, Weiblich

  Neuling

hundetrainer deutschprachige Mitglieder geprüftes Mitglied

Beiträge: 2

HIT-dogs

von HIT-dogs am 24.01.2014 14:41

Liebe Leute, also bin ich bei euch gelandet und freue mich auf regen Austausch. Gerne möchte ich euch meine "Hundeschule", die eigentlich keine Hundeschule im herkömmlichen Sinn ist, sondern eine Einzelberatung, vorstellen. HIT-dogs deshalb, weil HIT für Hunde individuell trainieren steht. Das heißt, ich fahre zu Hundebesitzern die mich mit einem Problem kontaktieren und versuche eine Lösung mit den Hundebesitzern zu erarbeiten und betreue sie in weiterführenden Stunden um zu sehen, ob sie das vorgeschlagene Trainingsprogramm gut umsetzen können oder ob und wo es Probleme gibt. Außerdem mache ich auch Ernährungsberatung für Hunde, was in der heutigen Zeit immer wichtiger wird, weil leider viele Hunde falsch ernährt und dadurch krank oder zu dick werden.

Gerne könnt ihr euch auch auf meiner Homepage www.hit-dogs.weebly.com informieren.

Ich freue mich auf eure Anfragen und werde versuchen diese, soferne es meine Zeit zulässt, so rasch wie möglich zu beantworten.

Liebe Grüße

Gaby von HIT-dogs

 

Antworten

Delia

-, Weiblich

  Rbn Fan

Partner deutschprachige Mitglieder geprüftes Mitglied

Beiträge: 20

Re: HIT-dogs

von Delia am 22.09.2015 20:34

hallo, ... das ist balu unser labradormix aus rumänien ....



er kam mit einem dreiviertel jahr zu uns aus dem tierheim
da er nichts anderes kannte hatten wir es erst ein wenig schwer ihn ans haus zu gewöhnen
denn er kannte ja nur den zwinger wo er mit seiner mutter und schwester
seit dem auffangslager war

er hatte angst im dunklen ... denke das lag daran wie er von rumänien  bis hierher rüber kam
das muß wohl ne dunkle box gewesen sein und er konnte am anfang nicht alleine sein
gut das haben wir gut hinbekommen
mitlerweile ist er ein labrador wie es im buche steht... stur wie tausend rinder
wir hatten bis da immer schäferhunde die waren leichte zu handhaben wie er
wenn er nicht will ... will er nicht das fängt schon an, wenn er den weg nicht gehen will dann geht er nicht... nun das haben wir auch noch hinbekommen mit viel geduld und leckerlis....
aber was er mitlerweile sich selber beigebracht hat ist, ... er macht alle türen auf
und zwar so vorsichtig das man kein krazter oder der gleichen sieht
er geht durchs haus legt sich hin wo er will und wenn ich vergessen habe die haustür abzuschließen
sitzt er im hof und beobachtet die leute... auch mein fenster ist abgeräumt mitlerweile habe ich keine blumen mehr drauf stehen denn er sitzt auf der eckbank und schaut raus
sagen sie nicht es ist ein verwöhnter kerl... na ja ist er schon ein wenig aber ich habe keine nerven mehr ihm gegenwer zu bieten ... ich kann schimpfen und toben wie ich will er macht das was er will
im sommer war es mir auch egal aber jetzt wird es kälter... und ich heitz doch nicht für drausen für den flur
wie bringe ich es ihm bei, bei mir in der wohnung zu bleiben und die tür geschlossen
muß ich jetzt jede tür einzeln abschließen,
dann ist ja nur noch ford knox sichere wie mein haus

Antworten Zuletzt bearbeitet am 22.09.2015 20:39.

HIT-dogs

54, Weiblich

  Neuling

hundetrainer deutschprachige Mitglieder geprüftes Mitglied

Beiträge: 2

Re: HIT-dogs

von HIT-dogs am 26.09.2015 09:25

Hallo, also erstmals gratulation zu dem tollen Hund und dazu, was ihr schon gemeinsam hinbekommen habt. Wenn er sich das über den Sommer angewöhnt hat am Fenster zu sitzen und Türen zu öffnen, kann es schon schwierig werden, ihm das jetzt wieder abzugewöhnen. Die Türen kann man entweder abschließen oder die Türschnalle aufgestellt anbringen, sodass er sie auch nicht öffnen kann. Aber was spricht dagegen, dass er jetzt aus dem zugemachten Fenster schaut? Generell würde ich versuchen ihn viel zu beschäftigen und einen schönen Platz einrichten, wo er auch immer wieder Kausachen bekommt. Dann wird er sich mit der Zeit dort gerne aufhalten.

Achja, und schimpfen und toben hat noch selten etwas gebracht, es zeigt dem Hund nur, dass man unsicher ist und "ansteht". Das kann man also getrost lassen und dafür etwas sicherer und entschiedener auftreten, dann aber auch durchsetzen.

Ich hoffe, das hat ein Wenig geholfen.

Antworten

Delia

-, Weiblich

  Rbn Fan

Partner deutschprachige Mitglieder geprüftes Mitglied

Beiträge: 20

Re: HIT-dogs

von Delia am 19.10.2015 17:47

sorry habe erst jetzt wieder zeit gehabt hier mal rein zu sehen, ich war lange im urlaub wo ich kein netz hatte...
also das mit dem schimpfen denke ich schon das er mich da versteht er weiß genau wenn ich mit ihm schimpfe.... und er was angestellt hat
zumindesten sagt mir das sein  treudoofer dackelblick... so sagt man das hier bei uns, der blick wo man nicht mahr anders kann als zu schmunzeln....

ein platz nur für sich alleine hat er ja,  da ist er selten, er geht nur dahin, wenn er ein leckerlie bekommen hat
dort verdrückt er es genüsslich ..
meisten wenn alles ruhig ist  liegt er hier bei meinen füßen wenn ich am pc sitze so wie es das bild unten zeigt
er wird auch schon ruhiger nur das hoch hüpfen bei den leuten wenn jemand kommt oder wenn wir wen unterwegs treffen das nervt noch, denn nicht jeder mag hunde und schon garnicht streicheln, was ihm aber egal ist

er nimmt auch keine rücksicht ob es ein kleines kind ist und da habe ich eben angst das es mal ärger geben kann
denn bei balu stimmt es wirklich... der macht nichts der will nur spielen .... nur glauben mir das nicht alle
und ich möchte auch nicht von wildfremde leuten die sachen waschen müssen ...
aber vielleicht legt sich das ja auch noch mit der zeit
und das mit der beschäftigung... ich lerne ihm gerade wie man die tür wieder zu macht

Antworten

« zurück zum Forum